Schokoladen-Käsekuchen

Seit einiger Zeit suche ich den besten Marmorkuchen. Die Suche kam ein bisschen zum Stillstand weil ich bereits zwei tolle Kuchen gefunden (#1 und #2) habe und die meisten Rezepte denen recht ähnlich sind, die ich bisher gebacken habe. Ein paar Exoten gibt es aber noch; ich weiß auch ganz genau, der ultimative Marmorkuchen muss noch gebacken werden!

SchokoKäseStart

Gestern habe ich den Schokoladen-Käsekuchen von „Zucker Zimt und Liebe“ probiert und ihn heute zum Frühstück serviert. Die Schwester meiner ehemaligen Mitbewohner ist gerade aus Taiwan zu Besuch. Da war der Kuchen eine willkommene Ergänzung auf der Festtafel.

Wenn man zuviel isst, ist der Kuchen relativ schwer. (Okay, ich habe vier große Stücke verputzt – da bin ich auch ein bisschen selber Schuld. 🙂 ) Das waren aber auch schon alle schlechten Seiten dieses Kuchens. Die Kombination von Schokolade und Käse in einem Topfkuchen ist eine kreative, frische Idee. Der Schokoladenteil ähnelt Brownies und der Käse fügt eine geschmackliche Frische hinzu, die den Kuchen deutlich aufwertet. Die Frühstücksgesellschaft fand den Kuchen echt lecker. Sogar meine Freundin, die eigentlich Schokoladenkuchen etwas reserviert gegenüber steht, fand ihn auf die genau richtige Art  „gooey“ und war positiv erfreut über den unerwarteten Käseanteil.

SchokoKäseSchnitt

Der Brownie ist super, der Käsekuchen auch. Ihr Verhältnis hat mir aber nicht ganz gefallen. Der Käsekuchen ist nämlich so lecker, dass man mehr davon möchte! Nächstes mal, wenn ich den Kuchen backen werde, werde ich den Käsekuchenanteil verdoppeln und vielleicht etwas Zitrone oder Orange in den Käsekuchen geben, um den Kuchen noch frischer und leichter zu machen. Bis ich mein Rezepet veröffentlich habe, solltet ihr aber unbedingt diesen Kuchen nachbacken, wenn ihr einen Schokoladen-Käse-Marmorkuchen wollt!

Das Rezept in Kürze: Alle Zutaten von Hand vermischen (zum Beispiel mit einem Schneebesen). 200g Zartbitter-/Halbbitterschokolade in einem großen Topf in 250g Butter auf kleiner Flamme schmelzen und leicht abkühlen lassen. 350g Milch und 300g Zucker verquirlen und zur Schokoladenmasse geben; nun 2 Eier hinzugeben und alles gut vermischen. 275g Mehl, 30g Kakao und 8g Backpulver in die Mischung sieben und unterheben. Gesondert davon 200g Frischkäse, 60g Zucker und 1 Eigelb vermengen. Nun die Hälfte der Schokoladenmasse in die Form geben, die Käsemasse darauf und abschließend die andere Hälfte der Schokoladenmasse darauf. Mit der Gabel einmal durchwirbeln und die Masse bei 160ºC für 60 bis 70 Minuten backen. Die Browniemasse sollte etwas feucht bleiben. Nach dem Auskühlen, den Kuchen für mindestens 4h in den Kühlschrank um den Käseanteil fest werden zu lassen.

Vor dem servieren eine Ganache aus 125g Sahne und 125 Zartbitter-/Halbbitterschokolade herstellen, indem man beides zusammen erhitzt und dann 20 bis 30 Minuten auskühlen lässt. Ganache auf den Kuchen geben und servieren!

Guten Appetit!

SchokoKäseSchluss

Advertisements