Marmorkuchen mit Roter Grütze

Der Start meiner neuen Marmorkuchen-Serie beginnt gleich mit einem kreativen Marmorkuchen vom Blog Zucker, Zimt und Liebe. Zum Blog lässt sich sagen, dass er mich bei Kuchen bisher nicht enttäuscht hat. Auch dieser, erst kürzlich gepostete Marmorkuchen mit Roter Grütze bildet keine Ausnahme.

MarmorGrütz2

Ich esse liebend gerne Marmorkuchen mit Marmelade, weshalb ich von der Idee des Kuchens ziemlich schnell begeistert war. Da ist es doch schön zu wissen, dass auch die Umsetzung der Idee funktionert hat.

Der Marmorkuchen ist einerseits klassisch im Geschmack. Er hat einen herrlichen Kontrast von weißem und schwarzem Teig, mit dem typischen, und mir so wichtigen Marmorkuchenaroma. Der weiße Teil funktioniert quasi wie das weiße Blatt Papier auf dem die schwarze Farbe ihre Geschichte erzählen kann. Durch die Grütze im Teig, wird der Kakao-Teil herrlich fruchtig ohne seine Schokoladuge Note zu verlieren. Mit einem Milch-Geschmack im Hintergrund, kann man zwar keine Explosion, aber doch ein kleines Spiel der Aromen erwarten. In der weichen Krume fügt sich alles zu einem runden Geschmack; ohne dass ein Aroma besonders oder unangenehm heraus stechen würde.

MarmorGrütz3

Der Kuchen ist nicht zu süß und nicht besonders schwer. Die rote Grütze im Teig ist eine lohnende Ergänzung. Die Früchte machen die Konsistenz interessanter und sacken auch nicht auf den Boden des Kuchens. Ich bin rundum zufrieden mit dem Ergebnis. Es lohnt sich, backt den Kuchen nach!

MarmorGrütz4

Das Rezept in Kürze: 225g weiche Butter, 200g feinen Zucker und eine Prise Salz schaumig rühren. 4 Eier einzeln und nacheinander hineinschlagen, bis sie sich ganz auflösen und eine Créme entsteht. 3 El Milch einrühren und schließlich 325g Mehl und 5g Backpulver unterheben. Nun die Hälfte des Teiges in eine lange Kastenform geben, und 100g Rote Grütze sowie 30g Kakao unter die andere Hälfte des Teiges heben. Abschließend die dunkle Masse auf die helle Masse in die Form geben und mit einer Gabeln einmal kurz durch rühren, bevor man alles bei 175°C für 60-70 Minuten bäckt.

 Kleine Notiz: Wer keine Rote Grütze hat, kann stattdessen Marmelade und drei Esslöffel Wasser in den braunen Teil des Teigs geben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Marmorkuchen mit Roter Grütze

  1. Pingback: Der Latte-Macchiato Marmorkuchen | ofenkante

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s